Uncategorized

Nicht alle Clouds sind gleich

Februar 14th, 2018
Erfolgreiche VAR und MSP wissen, dass Daten das Lebenselixier ihrer Kunden sind. Als geschätzter Berater verwalten Sie nicht nur lokale Backups für Ihre Kunden, sondern replizieren diese auch an einen externen Standort. So stellen Sie sicher, dass der Kunde jederzeit auf seine Daten zugreifen kann, um sein Geschäft bei einem Ausfall weiterzuführen. Doch Achtung – bei der Entscheidung für einen Replikationsstandort fallen folgende Aspekte ins Gewicht: Wie schnell lassen sich die Daten wiederherstellen, wie komplex ist die Wiederherstellung und ist sie in allen Fällen möglich?

Datenzentrum eines Drittanbieters oder Cloud im eigenen Haus? Die brennende Frage...

Wenn Sie, wie eine wachsende Anzahl von Unternehmen, entschieden haben, Ihre Kundendaten in der Cloud zu replizieren, dann müssen Sie entscheiden, ob Sie ein eigenes Cloudangebot aufbauen oder die Angebote eines Drittanbieters in Anspruch nehmen. Das ist eine wichtige Entscheidung für jeden VAR oder MSP. Eine Quelle der potenziellen Risiken für jeden Serviceanbieter ist der Wunsch, für alle Kunden möglichst alle Leistungen anbieten zu müssen. Auch die Spezialisierung auf den Betrieb des Rechenzentrums kann von einem Drittanbieter übernommen werden. Folgende Fragen sollten Sie sich bei der Entscheidungsfindung auch stellen:
  • Verfügen Sie über die entsprechenden Mittel, um in die erforderliche Infrastruktur zu investieren?
  • Haben Sie die Kapazität, die Redundanz für 99,999 % Verfügbarkeit für Ihre Kunden einzurichten?
  • Müssen Sie Experten anstellen oder umschulen, um Ihr eigenes Cloud-Angebot zu erstellen?
  • Sind Sie sicher, dass Ihre Cloud der Datenschutz-Grundverordnung und anderen Einhaltungs-Richtlinien entspricht?
Wenn Sie sichfür das Outsourcing Ihrer Disaster Recovery Cloud entscheiden, sollten Sie einige wesentliche Überlegungen anstellen:
  • Achten Sie darauf, eine speziell eingerichtete Disaster Recovery Cloud zu verwenden und nicht eine Cloud, die einfach nur Storage anbietet. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung, um die Service-Level-Agreements einzuhalten, die Sie mit Ihren Kunden abgeschlossen haben. Wenn Sie die Daten Ihrer Kunden binnen zwei Stunden wiederherstellen müssen, können Sie diese nicht einfach in eine Public Cloud speichern, aus der das Abrufen Tage oder Wochen dauern kann.
  • Wie kompliziert ist die Wiederherstellung aus der Cloud? Sie muss schnell, nahtlos und einfach verlaufen. Sie müssen sich darauf verlassen können, dass Sie die Betriebsbereitschaft Ihres Kunden wiederherstellen und einen perfekten Failover in die Cloud durchführen können.
  • Können Sie die Wiederherstellung aus der Cloud regelmäßig und einfach testen? Sie müssen regelmäßige Tests durchführen und Ihrem Kunden zeigen, dass Sie ihre Daten schnell wiederherstellen können. (Das wird besonders dann wichtig, wenn die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft tritt).
  • Wählen Sie eine Self-Service-Cloud, über die Sie die Kontrolle haben. Das Hinzufügen und Entfernen von Konten sollte einfach sein. Es ist wichtig, dass Sie die Daten Ihres Kunden einfach wiederherstellen können, ohne dass ein Dritter einbezogen werden muss.
  • Kosten des Cloud-Angebots: Sie möchten den Ertrag Ihres Unternehmens steigern und müssen daher eine Lösung wählen, mit der Sie eigene Services als Begleitung anbieten und damit Ihre Spanne verbessern können.
  • Wählen Sie ein EU-Rechenzentrum und bestätigen Sie, dass die Daten Ihrer Kunden nicht aus der EU heraus transportiert werden.

Per Klick unternehmensweiter Failover in die Cloud

StorageCraft Technology bietet komplette Disaster Recovery lokal und extern. Mit der Möglichkeit, komplette Systeme aus der von StorageCraft eingerichteten Disaster Recovery Cloud wiederherzustellen und ein Failover in diese Cloud durchzuführen, bietet das Unternehmen eine Enterprise-Disaster Recovery-Lösung:
  • Failover in die Cloud
  • 99,999 % Betriebszeit
  • Remote-Wiederherstellung von Kundendaten binnen Minuten
  • Zentrales Self-Service-Portal
  • Planbare Monatsabrechnung, keine versteckten Gebühren
  • Flexible Service-Level
  • Failover des kompletten Rechenzentrums mit einem Klick ohne Unterbrechung der Produktionsumgebung
In der heutigen schnelllebigen Technologielandschaft, in der wir immer „on“ sind, ist es für die meisten Unternehmen keine Option, für ein paar Stunden, geschweige denn für einen Tag oder mehr, auszufallen. Mit der flexibel anpassbaren Disaster Recovery-Cloud von StorageCraft können Sie Backups remote replizieren. Außerdem stehen Ihnen Funktionen zur Datenwiederherstellung und Sofortvirtualisierung von Rechnern in der Cloud zur Verfügung. Schauen Sie sich unbedingt auch unser nächstes Webinar am 15. Februar an, in dem wir uns die StorageCraft Cloud Services einmal genauer anschauen.